Meierhof’s Blick von den Alpen

Glückliche Kühe auf saftigen Weiden

Der Don und der Roland mit Tarnfarbe im Gesicht 09.05.2008

Meine Kuh kam letztens von der Weide und meinte zu mir, sie hätte den vom Schwulenblattredakteur Udo Erlenhardt zum „Pater Don Demidoff“ mutierten Spendensammler aus Rumänien und seinen Anwalt Roland Giebenrath mit Tarnfarbe im Gesicht durch die Büsche kriechen sehen. Nee, sag ich zu meiner Kuh, so was würden die beiden Spaßvögel nie tun, und das erst recht nicht bei uns vor der Haustür.

„Du“, sagt meine Kuh zu mir, „vielleicht sind die ja unter die Komödianten gegangen. Schau dir mal Don Demidoffs anonyme Lachnummer an.“ „Herr Gott im Himmel, Don Demidoff und Roland Giebenrath sind wirklich zum schießen komisch“, meine ich zu meiner Kuh. „Ja, ich muss immer herrlich lachen, wenn Clowns auch wirklich alles misslingt und sie stets zielsicher und beharrlich daneben langen“, meint meine Kuh zu mir.

Du, sag ich, ich habe da noch einen Witz. Weißt Du noch, im April kam doch bei uns diese elektronische Postkarte an:

From: Michael Meierhofer rou ät gmx.com
To: helmut.meierhof
Date: Apr 9, 2008
Betreff: Pater Demidoff

Sehr geehrter Herr Meierhof

Duerfte ich Sie in oben genannter Angelegenheit einmal anrufen ? Waere Ihnen dankbar fuer eine Festnetznummer.

Oder vielleicht moechten Sie lieber mich kontaktieren.

www. michael.ro

Freundliche Gruesse aus Amerika

Michael Meierhofer

Wenn ich das Wort „Festnetznummer“ höre, rollen sich mir die Fußnägel hoch. Ich weiß ja, wie schreckhaft Du bist, wenn das Telefon klingelt, deshalb habe ich heute zurückgeschrieben:

Sehr geehrter Herr Meierhofer,

meine Kuh erschrickt sich immer, wenn das Telefon klingelt. Schicken
Sie mir doch lieber eine E-Mail, wenn Sie Informationen für mich,
meine Kuh und die Welt haben.

Grüezi

Helmut Meierhof

Und prompt kam eine Antwort von GMX-Bukarest 78.96.211.50:

Hallo Herr Meierhof

Eine Info habe ich eher nicht. Ich habe eine Klage von Herr Dr. Giebenrath bekommen und soll 50.000 Euro zahlen. Er meint es handle sich um meinen Blog. Wie soll ich nun dem Pater Demidoff klar machen, dass Ihre Kuh nichts mit mir zu tun hat ? :-))

Haben Sie oder Ihre Kuh eine Idee ?

Freundliche Grüsse aus Bukarest

Michael Meierhofer

Das ist wirklich lustig. Sollten da die beiden Spaßvögel wirklich im Tarnanzug hinter unserem Garten langrobben? Ich habe beschlossen, die Probe auf’s Exempel zu machen:

Schicken Sie mir doch mal die Klageschrift, da fällt mir bestimmt was ein.

Grüezi
Helmut Meierhof

Und, als ob ich’s nicht geahnt hätte, war die lustige Klageschrift gerade nicht greifbar:

Es ist die genau Gleiche wie ich irgendwo auf Ihrer Seite finden konnte. Nur steht halt einfach mein Name drauf. :-))))

Gruss, Michael Meierhofer

Der Anwalt meint ich hätte einfach meinen Namen von Meierhofer auf Meierhof geändert. 🙂 Ich müsste ja ziemlich doof sein, wenn ich das so gemacht hätte. Der Anwalt meint aber, dass er ganz sicher ist, dass ich dahinter stecken würde und er hätte auch Beweise.

Um ganz sicher zu gehen habe ich nochmal nach der Klageschrift gefragt:

Die Klageschrift, wo so ein Unfug drinsteht, hätte ich gern mal gesehen.

Zurück kam:

Es ist wirklich ein Unfug. Am Telefon wurde ich von dem Anwalt auch ziemlich bedroht.

Freundliche Grüsse aus Bukarest

Michael Meierhofer

Soll man das nun glauben? Erst schicken die Spaßvögel ihre elektronischen Postkarten an „Q“ anstatt Kuh und nun verklagen sie irgendwelche Leute, weil sie zu blöd sind, meinen Namen richtig zu lesen? So viel Blödheit täte ich keinem Clown abnehmen.

Da meint meine Kuh zu mir: „I wo, den beiden Spaßvögeln blättert bloß grade die Tarnfarbe aus dem Gesicht. Daß es die 50.000 Euro Klage gegen Michael Meierhofer wirklich gibt, glaube ich erst, wenn ich sie sehe. So blöd kann keiner sein. Aber wenn die Klage echt ist, wird mir die Milch vor Lachen sauer.“

Advertisements
 

Elektronische Postkarte vom FDP-Politiker Roland Giebenrath 05.01.2008

Meine Kuh hat eine elektronische Postkarte vom deutschen FDP-Politiker und Rechtsanwalt Dr. Roland Giebenrath bekommen. Du, Helmut, sagt meine Kuh zu mir, hör‘ dir das mal an:

Von: „RA Dr. Roland Giebenrath“
Gesendet: 04.01.08
An: „Q“
Betreff: Demidoff / Giebenrath ./. Schlittenbauer – wegen Unterlassung u.a.
Priorität: Hoch

Betreff: FW: Demidoff / Giebenrath ./. Schlittenbauer – wegen Unterlassung u.a.

Sehr geehrter Herr Schlittenbauer,

ich zeige an, dass Pater Don Demidoff mich neuerlich beauftragt hat, seine
Interessen Ihnen gegenüber zu vertreten. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung
wird anwaltlich versichert.

Außerdem vertrete ich in dieser neuen Angelegenheit auch meine eigenen
Interessen gegen Sie.

Namens und im Auftrag meines vorgenannten Mandanten sowie auch in meinem
eigenen Namen fordere ich Sie hiermit auf, sämtliche über meinen Mandanten
wie auch über mich selbst derzeit auf gleich welchen Internet-Seiten
veröffentlichten Inhalte unverzüglich, spätestens aber innerhalb einer Frist
bis zum 05.01.2008 um 12 Uhr zu löschen.

Für den Fall, dass die vorgenannte Frist fruchtlos vertsreichen sollte, wäre
ich schon heute beauftrtagt, umgehend – also ohne jede weitere Ankündigung –
alle erforderlichen Maßnahmen zu veranlassen, um die begründeten Ansprüche
meines Mandanten und meiner Person selbst auf Unterlassung, Widerruf
und/oder Entschädigung vor dem zuständigen Gericht durchzusetzen.

Sollte die vorgenannte Frist fruchtlos verstreichen, wäre ich auch
beauftragt, bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen aller
in Betracht kommenden Straftaten gegen Sie zu erheben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Roland Giebenrath, D.E.A.
Rechtsanwalt / Avocat

Kopie:
– Pater Don Demidoff
– Frau Andrea Giebenrath

—————————————————
RA / Avocat Dr. Roland Giebenrath
14 quai Kléber
F-67000 Strasbourg
Tel +33-(0)3-88-xxxx-xx
Fax +33-(0)3-88-xxxx-xx
Philipp-Reis-Str. 9
D-77652 Offenburg
Tel +49-(0)7852-xxxx-xx
Fax +49-(0)7852-xxxx-xx
e-mail: xxxx@ra-dr-giebenrath.biz
URL: http://www.giebenrath.de
——————————————————

Du bist vielleicht lustig, sag ich zu meiner Kuh. Der ist doch nicht ganz echt. Schau, der Dr. Roland Giebenrath ist ein deutscher FDP-Politiker, der schreibt doch nie im Leben so einen Unfug zusammen. In dem Schrieb steht ja nicht mal drin, was er eigentlich will. Und überhaupt, was willst Du eigentlich mit der Postkarte.

Mein Gott, das wäre nun aber wirklich peinlich, meint meine Kuh zu mir. Zuerst habe ich ja gedacht, der Briefträger hat sich da wohl in der Tür geirrt. Aber die elektronische Postkarte kam in meinen Leserbriefkasten. Und da steht auch ganz deutlich Kuh drauf.

Q, meinte ich zu meiner Kuh.

Das mag vielleicht falsch geschrieben sein, sagte meine Kuh, aber vielleicht weiß der Dr. Giebenrath es eben nicht besser. Und Kuh oder sonst irgendein Q, das spielt natürlich keine Rolle.

Nee, sagte ich zu meiner Kuh, Dr. Roland Giebenrath ist nicht nur ein deutscher FDP-Politiker, sondern obendrein ein international erfahrener Rechtsanwalt, der weiß das bestimmt.

Da meinte meine Kuh zu mir, schau mal, der Pater Don Demidoff, für den sich der Dr. Giebenrath in seinem Leserbrief so toll einsetzt, der hat doch auch zwei Namen. Früher war der mal ein Chefredakteur des ersten deutschen Schwulenmagazins „Du“ mit Namen Udo Erlenhardt, steht in der Südddeutschen Zeitung. Und heute nennt er sich Don Demidoff und macht als Pater mit kleinen Kindern in Rumänien Geschäfte, obwohl der überhaupt kein Pater ist. Aber das spielt natürlich keine Rolle, denn so Geheimdienstinformanten und ihre Freunde, die verwechseln öfter mal ein bisschen was. Und nun hat da eben einer Kuh mit Q verwechselt.

Ja, sagte ich zu meiner Kuh, der Dr. Roland Giebenrath, der setzt sich eben so sehr für seine Leute ein, dass er sich da sogar höchstselbst mit ins Boot setzt. Hätte er einfach nur geschrieben, der Ex-Chefredakteur der Schwulenzeitung, der die Schwulen beim Staat verpfiffen hat, möchte jetzt als selbsternannter Pater Don Demidoff mit Kindern Geschäfte machen und fühlt sich dabei von der Öffentlichkeit gestört, dann hätte das doch völlig lächerlich geklungen. und dass bei Robert Schlittenbauer nicht Südeutsche Zeitung auf der Stirn geschrieben steht, wäre wohl selbst deutschen Juristen aufgefallen. Aber wo Dr. Giebenrath damit droht, in seinem eigenen Namen Strafanzeige zu stellen und Schadensersatz geltend zu machen, da sieht der Blödsinn fast schon seriös und richtig ernst gemeint aus.

Nee, sagte meine Kuh. Ich glaube da eher, der Dr. Giebenrath spielt schmutzige Spielchen mit dem kinderlieben Udo Erlenhardt. Wenn Rechtsanwalt Dr. Giebenrath sich professionell für einen Mandanten einsetzt, dann würde der doch sein peinliches Schreiben bestimmt vertraulich halten und nicht als Leserbrief verschicken.

Ja, sagte ich zu meiner Kuh, vielleicht hat der international erfahrene Rechtsanwalt Dr. Roland Geibenrath das ja gar nicht als Leserbrief an Dich verschickt.

Nee, sagte meine Kuh, Rechtsanwalt Dr. Roland Giebenrath will das ganz sicher, dass das jeder weiß. Glaubst Du etwa, der international erfahrene Rechtsanwalt Dr. Giebenrath würde eine vertrauliche Einschüchterung als elektrinische Postkarte verschicken?

Recht hat sie, meine Kuh. Hätte ich da gleich dran gedacht, hätte es die Verzögerung bei der Veröffentlichung des Leserbriefes nicht gegeben. Ich habe dem werten Herrn Rechtsanwalt und FDP-Politiker Dr. Giebenrath auch eine elektronische Postkarte geschickt:

An: Rechtsanwalt Dr. Giebenrath
CC: – Udo Erlenhardt aka Pater Don Demidoff, Andrea Giebenrath, Robert Schlittenbauer

Betreff: Ihr Leserbrief an Meierhof’s Blick von den Alpen

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Dr. Giebenrath,

bitte entschuldigen Sie die Verzögerung bei der Veröffentlichung ihres Leserbriefes. Nachdem ich nun jedoch überzeugt davon bin, dass Sie ganz echt sind, habe ich ihre elektronische Postkarte natürlich unverzüglich veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Meierhof

Meierhof’s Blick von den Alpen

http://meierhof.blogspot.com/
https://meierhof.wordpress.com/
http://meierhof.myfreeblog.us/
http://meierhof.blogsome.com/

Jetzt bin ich mal neugierig, wann von Roland Giebenrath die Bestätigung kommt, dass er so ein dummes Zeug niemals schreiben würde.