Meierhof’s Blick von den Alpen

Glückliche Kühe auf saftigen Weiden

Herzlichen Glückwunsch, Hubertus Albers! 18.03.2007

Meine Kuh sieht sich ab und zu mal gern deutsche Prolls an. Ganz herzlich möchte meine Kuh nun dem RTL-Star Atze Schröder dazu gratulieren, die Nennung seines echten Namens Hubertus Albers in Deutschland als Persönlicheitsrechtsverletzung verbieten zu lassen.

„Ey Atze,

Glückwunsch. Ich kann dich voll gut verstehen. Wenn ich Hubertus Albers heißen täte und als Proll in Emsdetten mit viel frischer Landluft aufgewachsen wäre, dann täte ich auch jeden verklagen, der mich Hubertus Albers nennen täte. Wenn ich dann noch so aussehen würde wie Du, dann nennte ich mich auch lieber wie die Marke Atze Schröder oder so ähnlich und täte nur mit Perücke öffentlich auftreten.

Atze, wie Du die Presse verklagst, wenn die deinen Namen nennt, das ist echt voll peinlich. Haste denn wenigstens auch ein paar gute Prozente von dein Anwalt sein Honorar gekriegt? Oder reicht et Dir, wenn nun in den Club Kiesinger lauter Leute kommen, die wissen wollen, ob Du auch ohne Perücke so ne dicke Lippe hast wie auf dem Foto hier?

Is aber auch egal, ich freu mich schon auf deine nächsten intimen Geständnisse, wo du dem Publikum bestimmt klarmachst, dass die Klagen nur Verarsche waren und Du selbst nicht geglaubt hast, dass deutsche Presserichter wirklich doof genug sein können dir in deinen schwachsinnigen Klagen Recht zu geben.

Hau rein!
Deine Kuh vom Meierhof“

Komisch, dass die Deutschen in der Wikipedia nach dem erneut eindeutigen Gerichtsurteil LG Berlin 27 O 72/07 gegen die Pressefreiheit in Deutschland immer noch darüber diskutieren, ob sie im Wikipedia-Artikel zu Atze Schröder dazu schreiben, dass er in Wirklichkeit Hubertus Albers heißt oder nicht. Regt sich da womöglich Widerstand gegen die weisen Entscheidungen der deutschen Rechtsprechung?

Advertisements