Meierhof’s Blick von den Alpen

Glückliche Kühe auf saftigen Weiden

Abmahnteam Anatol Wiecki und Beate Wieloch 07.09.2010

Filed under: Uncategorized — meierhof @ 2:30 am

du, Helmut, sagte meine Kuh zu mir. Kennst Du Anatol Wiecki?

Nein, sagte ich meiner Kuh. Der Name hört sich auch nicht nach einem Bergbewohner an, den ich kennen sollte.

Nein, den musst du auch kennen, sagte meine Kuh, im fernen Deutschland, da ist Anatol Wiecki mit seiner Abmahnerei eine große Nummer.

Grüezi, aber das hat doch nichts mit hier zu tun, sagte ich meiner Kuh.

Oh doch, sagte meine Kuh. Schau, ich habe gerade beim Schweizer Google nach dem tollen deutschen Awalt Hagen Hild und Anatol Wiecki aus Köln und seiner Anwältin Beate Wieloch gesucht. Doch wo ich dann auf die Seite von Hagen Hild gehen wollte, kam nur noch 404 – seite nicht gefunden.

Ach so, meinte ich zu meiner Kuh, das kommt öfter vor. Da wird bestimmt ein Irrtum vorgelegen haben.

Ja, sagte meine Kuh, ein Irrtum hat das bestimmt vorgelegen. Bei den Jurablogs Promulgations findet sich sogar noch mehr:

„Unsere Vertragsanwälte informieren uns, dass Rechtsanwältin Beate M. Wieloch aus Köln im Auftrag von Herrn Anatol Wiecki Wettbewerbsverstöße abmahnt. Herr Anatol Wiecki betreibt eine Internet- und Medienagentur und lässt wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aussprechen. Gerügt wird die Bewerbung mit einem Nettopreis, ohne dabei den konkreten Bruttopreis zu nennen. Gefordert wird die Abgabe… mehr“

Doch dann kommt gar nichts mehr.

Ja, sagte ich zu meiner Kuh, so ist es nunmal, das harte deutsche Wettbewerbsrecht.

Meine Kuh lachte mich da aus und sagte „Ich habe den Wettbewerber Anatol Wiecki angerufen.“

„Und?“ fragte ich.

Da war die deutsche Flusspolizei am Apparat.

Flusspolizei?

Ja, sagte meine Kuh, das waren irgendwelche deutschen Binnenwassersheriffs, die noch nie was von Anatol Wiecki gehört hatten.

Aber, sagte ich, woher soll seine Anwältin Beate Wieloch das wissen?

Ach, sagte meine Kuh, bestimmt weiß seine Anwältin davon gar nichts. Ich könnte wetten, seine süße Anwältin wird steif und fest behaupten, sie wüsste nicht, dass außer dem Abmahngeschäft kein Internetgeschäft hat, sie wüsste nicht, dass seine angebliche Adresse eine plumpe Fälschung ist und sie habe keine Ahnung davon, dass Anatol Wiecki davon lebt, seine Abmahnbeute mit Anwaltskomplizen zu teilen.

Ach soo, sagte ich, das ist doch nichts besonderes. Aber ist sie nicht süß, die Beate? Da muss man doch einfach Verständnis haben.

Advertisements